fbpx

Wärmepumpen tragen zum Klimaschutz bei
Gebäude sind für zehn Prozent der österreichischen Treibhausgasemissionen verantwortlich

Wärmepumpen schonen das Klima, denn sie beziehen rund dreiviertel der Energie zum Heizen aus der Umwelt. Die gängigsten Wärmequellen sind Luft, Erdreich und Grundwasser. Um die kostenlose Umweltwärme nutzbar zu machen, benötigen Wärmepumpen lediglich einen Anteil Strom für Antrieb und Pumpe.

Mit den Investitionen in diese Technologie trägt die Sonnleitner GmbH & Co. KG mit ihren Standorten in Oberösterreich, Niederösterreich und Salzburg auch im vergangenen Jahr wesentlich zum Klima- und Umweltschutz in Österreich bei.

 

„Nachhaltigkeit ist für uns ein essenzielles Thema“, so Geschäftsführer Mag. Wolfgang Sonnleitner.
„Wir sind hier verwurzelt und unser Lebensbereich und unsere Umwelt liegen uns sehr am Herzen.“

Klimaschutz

Wie auch Sie als Privatperson, mit Ihrem Betrieb oder Verein dazu beitragen können und welche Förderungen dafür bereit stehen finden Sie online unter https://www.umweltfoerderung.at

 

CO2 Ersparnis Wärmepumpe Auto

Hätten Sie’s gewusst?